Journal article

The enhancement of individual coping skills: The effectiveness of the Couples Coping Enhancement Training (CCET) within 1 year : Ergebnisse einer 1-Jahres-Follow-up-Untersuchung

Show more…
    2001
Published in:
  • Zeitschrift für Gesundheitspsychologie. - Hogrefe Verlag Göttingen. - 2001, vol. 9, no. 1, p. 2-12
English German This article focuses upon a new preventive approach designed to improve the personal stress management skills. The training is based upon the transactional stress concept of Lazarus and his coworkers and the further development of this approach by Perrez and Reicherts. Personal coping skills are trained within 6 hours by means of theoretical, diagnostical, and practical work. In this article the rationale and content of the program is presented and data on the effectiveness of the approach are reported. The results illustrate that subjects participating in the program report better individual coping skills after the training and use more functional and less dysfunctional coping strategies. Thus the subjects of the intervention group displayed more often active coping and positive self-verbalization after the training and showed a significant decrease in rumination and blaming strategies. The improvement is stable within one year. In diesem Artikel wird ein neues Training (Freiburger Stresspräventionstraining) vorgestellt, welches auf dem transaktionalen Stressansatz von Lazarus und MitarbeiterInnen und dessen Weiterentwicklung durch Perrez und Reicherts beruht. Das Training zielt während der Dauer von 6 Stunden darauf ab, die persönlichen Bewältigungsressourcen durch theoretische Inputs, diagnostische Abklärungen und praktische Übungen zu steigern. Die Ergebnisse belegen, dass es im Rahmen dieses Präventionsansatzes möglich ist, die individuellen Belastungsbewältigungsfertigkeiten längerfristig signifikant zu verbessern. Die TeilnehmerInnen des Trainings zeigen nach dem Training signifikant weniger dysfunktionales und mehr angemessenes individuelles Coping. So wurden nach dem Training seltener ungünstige Copingstrategien wie Rumination und Vorwürfe angewendet, während die angemessenen Copingstrategien aktive Einflussnahme und positive Selbstgespräche signifikant häufiger zur Stressbewältigung eingesetzt wurden. Die Effekte sind über ein Jahr stabil.
Faculty
Faculté des lettres
Department
Département de Psychologie
Language
  • German
Classification
Psychology
License
License undefined
Identifiers
Persistent URL
https://folia.unifr.ch/unifr/documents/301109
Statistics

Document views: 89 File downloads:
  • Bodenmann_et_al._2001_Verbesserung_der_individuellen_Belastungsbew_ltigung_im_Rahmen_des_FSPT_1.pdf: 1