Doctoral thesis

Lebensreform in der Schweiz (1850–1950) : Vegetarisch essen, nackt baden und im Grünen wohnen

BHT

  • Berlin : Peter Lang GmbH, Internationaler Verlag der Wissenschaften, 2021

500 Seiten ; 21 cm x 14.8 cm, 708 g

Dissertation

German Immer mehr Menschen achten heute auf eine möglichst vegetarische Ernährung mit biologisch hergestellten Lebensmitteln, sie trainieren ihren Körper mit Yoga, Gymnastik und Achtsamkeitsübungen und vertrauen auf naturheilkundliche Behandlungsmethoden. Ihre Freizeit verbringen sie in der freien Natur bei Sport, Wanderungen und Bergtouren und auch ihr Zuhause soll möglichst im Grünen liegen. Die vorliegende Studie untersucht die historischen Ursprünge dieser Suche nach einem gesunden und naturverbundenen Lebensstil in der modernen Gesellschaft. Sie erzählt und analysiert die Geschichte der Lebensreform in der Schweiz zwischen 1850 und 1950 in ihrer dynamischen Vielgestaltigkeit und konzentriert sich im Besonderen auf die Naturheilbewegung, den Vegetarismus, die Jugendbewegung, die Reformpädagogik und die Freiwirtschaft.
Faculty
Faculté des lettres
Language
  • German
Classification
Medieval and modern history
Series statement
  • Zivilisationen und Geschichte / Civilizations and History / Civilisations et Histoire ; 72
Other material characteristics
12 Illustrationen
License
CC BY-NC-ND
Open access status
gold
Identifiers
Persistent URL
https://folia.unifr.ch/unifr/documents/312919
Statistics

Document views: 17 File downloads:
  • Lebensreform_Rindlisbacher.pdf: 63