Book chapter

Sprache, Literatur und Kalter Krieg. Felder und Perspektiven in der historischen Forschung

BHT

  • 2024
Published in:
  • Literatur und Kalter Krieg in der deutschsprachigen Schweiz / Müller, Dominik ; Rothenbühler, Daniel. - Bielefeld : Aistehsis Verlag. - 2024, p. 31–53
German Als Historiker von Literatur zu handeln, legt Klärungen und Absicherungen auf diesem Hochseilakt nahe. Sind Geschichte und Literatur füreinander Kontext und im Kern getrennt, weil die ästhetisch-literarische Zugangsweise andere erkenntnisleitende Interessen, Methoden und Begriffe als die Geschichtswissenschaft kennt? Oder sind Geschichte und Literatur in der Sache verbunden, verknüpft und zusammen verdichtet, schon weil Geschichte selbst immer sprachlich wahrgenommen, bearbeitet und vermittelt wird? Auch die nationalen Wissenschaftskontexte spielen hier hinein. Im englischsprachigen Zusammenhang gibt es eine lange Tradition von Historischer Prosa, und Geschichte gilt als Kunst.
Faculty
Faculté des lettres et des sciences humaines
Department
Département d'histoire contemporaine
Language
  • German
License
License undefined
Open access status
green
Persistent URL
https://folia.unifr.ch/unifr/documents/328101
Statistics

Document views: 8 File downloads:
  • weichleinspracheliteraturundkalterkriegfelderundperspektiveninderhistorischenforschung_0.pdf: 9