Conference paper (in proceedings)

Repräsentationen ‘muslimischer’ Schüler:innen von Primarlehrpersonen im Rahmen des religionskundlichen Fachunterrichts

HEP|PH FR

  • 01.11.2022
Published in:
  • Atti Del 5° Convegno Sulle Didattiche Disciplinari. - 2022, p. 217-222
German Dieser Beitrag untersucht anhand von 33 Interviews mit französischsprachigen Primarlehrerpersonen aus den Kantonen Freiburg, Waadt und Wallis, wie Lehrpersonen spontan über ‘muslimische’ Schüler:innen sprechen. Es zeigt sich, dass Lehrpersonen vor allem von Episoden aus ihrem Schulalltag erzählen, in denen sie ihre Schüler:innen als Expert: innen im Unterricht einsetzen, oder in denen Schüler:innen ihr Wissen über ‘Islam’ in den Unterricht einbringen. Dabei ist aber nicht jedes Wissen der ‘muslimischen’ Schüler: innen für die Lehrpersonen annehmbar. Insbesondere werden bestimmte Aussagen oder Handlungen, die von den Lehrpersonen als ‘extrem’ oder ‘islamistisch’ gewertet werden, normiert. Parallel dazu erzählen auffallend viele Lehrpersonen von der Bewältigung der Attentate in Paris (Charlie Hebdo, Bataclan). Indem ‘nichtmuslimische’ Schüler:innen islamophobe Aussagen mit ins Klassenzimmer gebracht haben, bestand für die Lehrpersonen Handlungsbedarf, um ein friedliches Zusammenleben in der Klasse weiterhin gewährleisten zu können. Aus den Erzählungen können Normalisierungsstrategien beobachtet werden. Gleichwohl lässt sich feststellen, dass ein grosser Teil der Lehrpersonen den öffentlichen Diskurs zu ‘Islam/Muslime’ reproduzieren: Sie differenzieren ein ‘wir/ christlich-säkular’ von einem ‘sie/muslimisch-religiös’ und konstruieren die ‘muslimischen’ Schüler:innen als ‘die Anderen’.
Faculty
HEP|PH FR
Language
  • German
Classification
Education, teaching
License
CC BY-SA
Open access status
green
Identifiers
Persistent URL
https://folia.unifr.ch/unifr/documents/324424
Statistics

Document views: 16 File downloads:
  • 2022_Bleisch_Repraesentationen_muslimischer_Schuelerinnen.pdf: 44