Book chapter

Informationskompetenz in der Schweiz – neue Entwicklungen

  • 2016
Published in:
  • Handbuch Informationskompetenz / Sühl-Strohmenger, Wilfrid. - 2. Auflage. Berlin : De Gruyter Saur. - 2016, p. 461-469
German Nach der Jahrtausendwende sind an Schweizer Hochschulbibliotheken erste Aktivitäten im Bereich Informationskompetenz (IK) zu beobachten. Von 2009 bis 2011 wurden im Rahmen des nationalen Kooperationsprojekts „e-lib.ch“ wichtige Grundlagen wie schweizerische Standards oder eine gemeinsame Internetplattform für die Förderung und Entwicklung der IK-Praxis erschaffen. Seit 2011 werden IK-Veranstaltungen vermehrt im Curriculum verankert, und Veranstaltungen auf Master- und Doktoratsebene gewinnen an Bedeutung. Suchstrategien und techniken sowie die Handhabung einzelner Suchinstrumente stehen zwar nach wie vor im Vorder- grund, Informationskompetenz wird jedoch zunehmend in ihrer ganzen Komplexität vermittelt. Der früher häufig angewandte Frontalunterricht wird heute meist durch praktische Übungen und Workshops ergänzt und oft ersetzt. Individuellen Bedürfnissen tragen die Hochschulbibliotheken immer mehr durch Einzelberatungen Rechnung.
Language
  • German
Classification
Higher Education Institutions
License
License undefined
Open access status
green
Identifiers
Persistent URL
https://folia.unifr.ch/unifr/documents/322999
Statistics

Document views: 2 File downloads:
  • 2016_Informationskompetenz in der Schweiz.pdf: 0