Thesis

Wie kann eine Studienbibliothek zu neuem Leben erweckt werden? : Untersuchung zum Projekt der Neugestaltung der Bibliothek für slavische Sprachen und Literaturen, Universitätsbibliothek Bern

    2013

37 p.

Mémoire de Certificate of Advanced Studies (CAS): Université de Fribourg, 2013

German Ausgehend vom Profil der Bibliothek ist das Ziel dieser Arbeit, einige Vorschläge herauszuarbeiten, um die Bestände der Bibliothek besser sichtbar und die Bibliothek in kleinen Schritten zu einer zeitgenössischen wissenschaftlichen Fachbibliothek zu machen. Um das Profil der Bibliothek zu verstehen, müssen wir zuerst wissen, wo die Bestände der Bibliothek des Instituts für Slavische Sprachen und Literaturen her- kommen. Denn der Aufbau des Bestandes der Bibliothek war und ist eng verbunden mit den am Institut lehrenden Personen. Die Forschungsschwerpunkte am Lehrstuhl Slavistik haben sich über die Jahre verändert. Auch dies hatte und hat grossen Ein- fluss auf die Erwerbung neuer Bestände. Zweitens wollten wir herausfinden, ob die Bibliothek wertvolle Bestände besitzt, die man dem Zielpublikum vorstellen sollte. Wir sind zum Schluss gekommen, dass die Schätze im Bereich der Monographien eher gering und mehr für Kenner sind, dass jedoch der breite und umfangreiche Bestand an Zeitschriften aus Mittel- und Osteuropa auch für ein breiteres Publikum von Interesse sein könnte. Um als Bibliothek sichtbarer zu sein, stellen wir neben einigen räumlichen Ver- änderungen des Bibliotheksbestandes auch das Kommunikationskonzept der Bibliothek vor.
Language
  • German
Classification
Library sciences
Notes
  • Ressource en ligne consultée le 21.02.2014
License
License undefined
Identifiers
  • RERO DOC 209415
  • RERO R007651670
Persistent URL
https://folia.unifr.ch/unifr/documents/303587
Statistics

Document views: 26 File downloads:
  • TF_P._Zurron.pdf: 2